Gemeinsinn brachte 500 Franken

AU/HEERBRUU Getreu dem Jahresmotto der Kantonalpartei.“ Freisinn – Gemeinsinn,“ verkauften an der Auer Kilbi vom 11. September und am Heerbrugger Herbstmarkt vom vergangenen Samstag, Kandidierende für den Gemeinderat und die GPK der politischen Gemeinde Au sowie den Schulrat der OMR unterstützt von Vorstandmitgliedern schöne Geschenks- und Gebrauchsartikel. Diese stiessen bei der Marktbesucherschaft auf Interesse. Gelobt wurde der gemeinnützige Einsatz der FDP Ortspartei. Dieser hat sich gelohnt. 500 Franken konnte Parteipräsidentin Judith Pizzingrilli der Leitung des Werkheim Wyden übergeben. Dort wurden die einzigartigen Artikel von Menschen mit einer Behinderung hergestellt. Freude hatten auch die Kinder an der süssen Überraschung,

 

img_2544

 

Fotolegende: Kontaktpflege mit den Marktbesuchern dank dem Einsatz am FDP Stand v. l. Gemeinderatskandidatin Franziska Villommet, Au, Vorstandsmitglied Hanspeter Stäheli, Heerbrugg, Sarah Peter Vogt, Kandidatin für den Schulrat der OMR, Balgach. Foto Judith Pizzingrilli)