Mitgliederversammlung von 18.06.2018

FDP setzt auf Frauen

AU Judith Pizzingrilli, Franziska Villommet und Janine Dietsche heissen die Kandidierenden der FDP für die Ersatzwahlen vom 23. September.
Parteipräsidentin Judith Pizzingrilli verschwieg nicht, dass der Vorstand gefordert war, bei der Suche nach geeigneten Persönlichkeiten für die verschiedenen freiwerdenden FDP Sitze. „Heute, 19. Juni freue ich mich, dass ich euch, engagierte und motivierte Kandidatinnen zur Nomination empfehlen kann“, betonte die Vorsitzende.
Bedingt durch Wohnortswechsel mussten Rahel Schilling (GPK politische Gemeinde) und David Röösli (GPK Primarschulgemeinde) ihre Mandate abgeben. Denis Zellweger reichte nach 14 Jahren engagierter und wertvoller Arbeit ihren Rücktritt im Primarschulrat ein.
Judith Pizzingrilli ist seit neun Jahren Schulsekretärin in Rüthi, bekam durch ihre Präsenz an den Ratssitzungen vertieften Einblick in die Aufgaben eines Schulratsmitgliedes und konnte sich wertvolles Wissen aneignen. Die aktive Mutter dreier erwachsener Kinder, ist seit Jahren bekannt für ihr grosses Engagement in verschiedenen Funktionen. So war sie Mitglied der GPK der Evangelischen Kirchgemeinde, Mitglied der GPK der Primarschulgemeinde Au und vor 25 Jahren arbeitete die gelernte Kauffrau auf der neugeschaffenen Sekretariatsstelle der Primarschulgemeinde Au. „In mir reifte in den vergangenen Wochen immer mehr der Wunsch, selber mitzubestimmen, deshalb stelle ich mich der Ersatzwahl, so Judith Pizzingrilli.  
Franziska Villommet ist dreifache Mutter, Familien- und Kauffrau heute in einem kleinen Teilpensum tätig als Liegenschaftenbewerterin. Die Versammelten waren sich einig: „Franziska Villomment bringt dank ihren Qualifikationen beste Voraussetzungen mit, für die Mitarbeit in der GPK der politischen Gemeinde. Mit der in Heerbrugg wohnenden Janine Dietsche, Elektroplanerin heute hauptberuflich Hausfrau und Mutter zweier Kinder konnte für die Ersatzwahl in die GPK der Primarschulgemeinde eine gute Nachfolgerin gefunden werden. Die Versammelten waren sich einig, dass die drei Frauen beste Voraussetzungen mitbringen für die Vakanten Ämter. Es wunderte deshalb nicht, dass sie einstimmig nominiert wurde. 
FDP Präsidentin Judith Pizzingrilli dankte den Kandidierenden für ihre Bereitschaft sich in den Dienst der Öffentlichkeit zu stellen. „Ich bin sehr dankbar, dass die FDP Ortpartei Au/Heerbrugg den Stimmberechtigten qualifizierte Personen zur Wahl empfehlen kann.
Bedingt durch die gute Vorarbeit der beiden Juristinnen Rahel Schilling und Gloria Schöbi war die Verabschiedung der revidierten Statuten eine Formsache. Einen Wermutstropfen haftet der Nominationsversammlung an. Gab doch die engagierte Parteipräsidentin bekannt, dass sie im kommenden Frühjahr letztmals die Hauptversammlung leiten werde. Sie appellierte an die Versammelten, sich bei der Suche nach einer Nachfolge für das Parteipräsidium zu engagieren. Gleichzeitig machte die Präsidentin darauf aufmerksam, dass am 26. September um 18.00 Uhr, organisiert durch die Ortspartei, eine Betriebsbesichtigung der Sterngarage möglich wird. (pd)

 Bildlegi: v. l. Janine Dietsche, Heerbrugg, (GPK Primarschulgemeinde), Judith Pizzingrilli, (Primarschulrat), Franziska Villommet, (GPK politische Gemeinde). Foto pd